Experimentelle Neuroonkologie

Immunonkologie

Hirntumore und das Immunsystem.

In den letzten Jahren wird der Einfluss des Immunsystems auf den Verlauf von Krebserkrankungen immer besser verstanden. Sogenannte Immuntherapien nutzen diesen Zusammenhang, indem das Patienten-eigene Immunsystem so stimuliert wird, dass Tumorzellen angegriffen und abgetötet werden können. Auch für Hirntumorpatienten erscheinen diese Ansätze in greifbarer Nähe. Aktuell werden dazu weltweit zunehmend frühe klinische Versuche durchgeführt, auch mit unserer Beteiligung am Essener Universitätsklinikum.

In einem experimentellen Ansatz widmen wir uns der „Kartographie“ von Immunzelltypen in Hirntumorgewebe. Die Verteilung dieser Zellen ist bisher nicht besonders gut charakterisiert. Wir nehmen an, dass es für bestimmte Patientengruppen und für bestimmte Bereiche des Tumors ganz spezifische Verteilungsmuster gibt, die man für eine optimierte Therapie kennen muss. Zur Identifizierung solcher Immunzell-Profile nutzen wir modernste, zum Teil eigens entwickelte Methoden der molekularen Analyse humaner Patientenproben1. Aktuelle Befunde deuten darauf hin, dass besondere blutbildende Stammzellen im Tumorgewebe einen großen, bisher noch wenig bekannten Einfluss auf die Therapieresistenz haben2.

Geförderte Projekte.

Wilhelm-Sander-Stiftung (Cima / Scheffler) von November 2018 bis Oktober 2020

  • „Entschlüsselung immunologischer Netzwerke im humanen Glioblastom unter besonderer Berücksichtigung von tumorassoziierten hämatopoetischen Stamm- und Vorläuferzellen“

Projekt-assoziierte Mitarbeiter.

Dr. rer. nat. Igor Cima
Senior Medical Scientist, DKTK-Neuroonkologie / Immunonkologie

Celia Dobersalske, M.Sc.
PhD Studentin /
Experimentelle Neuroonkologie

Katja Stratmann
B.Sc. Studentin /
Experimentelle Neuroonkologie

Prof. Dr. med. Björn Scheffler
Direktor DKTK-Neuroonkologie

Literatur exemplarisch.

1. Tumor-derived circulating endothelial cell clusters in colorectal cancer. Cima I, Kong SL, Sengupta D, Tan IB, Phyo WM, Lee D, Hu M, Iliescu C, Alexander I, Goh WL, Rahmani M, Suhaimi NA, Vo JH, Tai JA, Tan JH, Chua C, Ten R, Lim WJ, Chew MH, Hauser CA, van Dam RM, Lim WY, Prabhakar S, Lim B, Koh PK, Robson P, Ying JY, Hillmer AM, Tan MH.Sci Transl Med. 2016 Jun 29;8(345):345ra89. doi: 10.1126/scitranslmed.aad7369.PMID: 27358499
2. Tumor-associated hematopoietic stem and progenitor cells positively linked to glioblastoma progression. Lu IN, Dobersalske C, Rauschenbach L, Teuber-Hanselmann S, Steinbach A, Ullrich V, Prasad S, Blau T, Kebir S, Siveke JT, Becker JC, Sure U, Glas M, Scheffler B & Cima I. Nat Commun. 2021 Jun 23;12(1):3895. doi: 10.1038/s41467-021-23995-z. PMID: 34162860.