klinische-neuroonkologie

Vernetzt forschen und therapieren

Home/Über uns/Überblick/klinische-neuroonkologie

Vernetzt forschen und therapieren.

Die Abteilung Klinische Neuroonkologie wurde unter Leitung von Prof. Dr. med. Martin Glas im Januar 2017 eröffnet. Die Abteilung ist Teil der Klinik für Neurologie am Essener Universitätsklinikum.

Übergeordnete Ziele der Abteilung sind es, unseren Hirntumor-Patienten eine medizinische Versorgung auf höchstem Niveau mit einem breiten Spektrum an hochmodernen aber auch etablierten Hirntumortherapien anzubieten. Hierbei ist es uns ein großes Anliegen, dass der Patient und nicht die Erkrankung alleine im Mittelpunkt aller Überlegungen steht und wir ein möglichst individuelles Behandlungskonzept erstellen. Hierzu gehört natürlich auch, dass wir durch unsere klinisch-wissenschaftlichen und experimentellen Forschungsarbeiten versuchen, neue Behandlungs- und Diagnosestrategien zu entwickeln und bestehende versuchen zu verbessern. Dies gelingt nur im Rahmen eines großen und leistungsstarken interdisziplinären neuroonkologischen Netzwerkes, wie es am Universitätsklinikum Essen vorhanden ist. Sowohl die Patientenbehandlung als auch die Forschungsarbeiten werden in enger Zusammenarbeit mit allen neuroonkologisch tätigen Essener Universitätskliniken und Instituten durchgeführt. Standortübergreifend werden Projekte in Zusammenarbeit mit nationalen oder internationalen Verbünden, wie z.B. der NOA oder der EORTC durchgeführt. Einzelne Fragestellungen werden auch mit internationalen Partnern bearbeitet. Die grundlagenwissenschaftlichen Projekte sind in die DKFZ-Abteilung Translationale Neuroonkologie eingebettet und ermöglichen eine Bündelung klinischer und wissenschaftlicher Expertisen. Erkenntnisse aus dem Labor lassen sich somit effektiver in der Klinik validieren und Erkenntnisse aus der Klinik haben unmittelbaren Einfluss auf aktuelle grundlagenwissenschaftliche Arbeiten.

Der Fokus aktueller Studien orientiert sich durch die wissenschaftliche Einbettung der Abteilung Klinische Neuroonkologie in das DKTK Labor für Translationale Neuroonkologie zum Teil an den dortigen Forschungsschwerpunkten. Darüber hinaus fokussieren weitere aktuelle Studien auf:

  1. die Erforschung von Tumorheterogenität und Therapieresistenz sowie Etablierung individueller Behandlungskonzepte,
  2. die Entwicklung neuer Biomarker und Diagnostika zur Vorhersage des Krankheitsverlaufs und zur Therapiesteuerung und
  3. die Entwicklung neuer Therapiekonzepte und Validierung dieser in klinischen Phase I-III Studien.

In der Abteilung arbeiten Ärzte, Clinician Scientists, Studienschwestern- und Koordinatoren, Studenten mit medizinischer Ausrichtung, technische und administrative Mitarbeiter.

Team.

Prof. Dr. med. Martin Glas
Leiter Abteilung Klinische Neuroonkologie

Dr. med. Sied Kebir
Clinician Scientist, Abteilung Klinische Neuroonkologie / Translationale Klinische Studien

Ina Groen
Studienschwester, Abteilung Klinische Neuroonkologie

Dr. med. Lazaros Lazaridis
Clinician Scientist, Abteilung Klinische Neuroonkologie / Translationale Klinische Studien

Christoph Oster
Assistenzarzt Neurologie / Translationale Klinische Studien

Dr. med. univ. Teresa Schmidt
Assistenzärztin Neurologie / Translationale Klinische Studien

Dr. Sarina Agkatsev, DPhil
Persönliche Referentin, Neuroonkologische Studien, Neurologie / Translationale Klinische Studien

Kirsten Zupanc
Admin Assistentin, Abteilung Klinische Neuroonkologie